Mika

Mika ist der Herr in der Runde.Gefunden habe ich ihn beim Stöbern im Inet auf den Seiten einer Züchterin in der Nähe von Vlotho.

Als wir ihn holten, wurde er mit einer Medizin gegen Milben behandelt, da er am Hinterteil Stellen hatte, die nach Milbenbefall aussahen.

Er lebte dort in einem sehr großen Weiberrudel.Ich war von dem Milbenbefall nich so wirklich überzeugt und ließ das Medikament weg.

Damit habe ich genau das Richtige getan.Meine Theorie ist, das er einfach gemobbt wurde und demzufolge auch Bisse aushalten mußte.

Bei unseren Mädels bekam er Ruhe und die Wunden heilten.

Im letzten Jahr wurde unser Mika(auch Dicker genannt) ganz doll krank.Er bekam Beulen am Bauch, die man als Fetteinlagerungen deuten konnte.

Kurze Zeit später verlor er Fell und die Haut war sehr verändert.Er fraß schlecht und wurde immer dünner.Ein Bild des Jammerns.

Meine 2 älteren Weibchen verloren gleichzeitig Fell.Als wir dann mit Mika und den 2 Weibies beim Tierarzt vorsprachen wurde schnell klar, was los war.

Durch den Streß bei der Züchterin bekam er Krebs und durch diese Schwächung haben sich Reudemilben bei ihm häuslich eingerichtet.

Aufgrund des Alters haben die beiden Weibchen auch noch ein paar Bewohner abbekommen.

Alle 9 Schneckies mußten nun behandelt werden.Was für ein Streß aber es hat sich gelohnt.

Das Mittel gegen dieses Viechzeug war Advocate, einfach super.

Nun hat unser Junge sich wieder erholt und sieht besser aus als vorher.

Ein schicker Bursche und Mika heißt er, weil er kastriert ist und der Sänger......!

 Ein ganz dickes Dankeschön an unsere Tierärztin Frau Hosang aus Bielefeld Sennestadt.Sie ist die Beste!!!


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!